Home - News - Zusammenfassung SWTOR-Fragerunde vom 11. Mai 2012

Zusammenfassung SWTOR-Fragerunde vom 11. Mai 2012

SWTOR NewsGestern wurde wieder ein Community F&A auf der offiziellen SWTOR-Seite veröffentlicht. Ich möchte euch diese, wie gewohnt, aufbereiten und zusammenfassen.

Wer etwas über das Attribut Schnelligkeit oder die Rollenverteilung der Klassen lese möchte, sollte sich meinen Artikel genauer anschauen.

Rollenverteilung und Hybridskillung

Der Spieler Nakomaru hat das Gefühl, dass Hybridskillungen (z. B. Heal & DPS) nur bei bestimmten Klassen gut funktionieren und fragt deshalb, ob es tatsächlich so sei. Senior Designer Austin Peckenpagh antwortet darauf, dass grundsätzlich Änderungen 1 zu 1 übernommen werden. Das heißt, wenn 10 % DPS in Heal investiert werden, diese dann auch komplett ankommen sollen. Dies funktioniert aber nicht immer, da es manchmal zu Synergieeffekten kommt und der Charakter stärker oder schwächer wird.

Er fügte hinzu, dass eine Hybridskillung nichts anderes bedeutet, als Punkte im Talentbaum einfach in unterschiedlichen Zweigen zu platzieren und deshalb kann BioWare nicht jede mögliche Kombination berücksichtigen.

Schnelligkeit für Energie-Klassen

Freeborne brachte das Schnelligkeitsproblem der Energie-Klassen wie Kopfgeldjäger und Schmuggler auf den Punkt. Er erklärte, dass Spieler dieser Klassen dazu ermutigt werden, das Attribut Schnelligkeit zu platzieren und dadurch schneller über keine Energie mehr verfügen.  Er fragte, ob es Pläne gibt, das System zu ändern.

Austin Peckenpaugh antwortete erneut. Er bestätigt Freebornes Ansicht und erklärt, dass BioWare aktuell verschiedene Möglichkeiten untersucht, Schnelligkeit zukünftig zu überarbeiten. Er kann keine konkreten Aussagen machen, doch nennt er eine passive Schnelligkeitssteigerung als Beispiel.

Rollenanpassung von Gefährten

Deewe sagt, dass die festgelegten Gefährtenrollen das Gefühl vermitteln, bestimmte Gefährten mitzunehmen, um möglichst gut im Kampf abzuschneiden. Er fragt, ob daran gearbeitet wird, das abzuändern. Daniel Erickson antwortet darauf, dass es Charaktere mit festgelegten Hintergrundgeschichten und Fähigkeiten schon immer in BioWare-Spielen gab. Es gäbe keine Pläne dies zu ändern.

Vermächtnis bei Servertransfer

RKLimes fragt wie das Vermächtnis bei Servertransfer behandelt bzw. überschrieben wird, falls dort schon eins existiert. Daniel Erickson antwort, dass das Vermächtnis in bestmöglicher Weise überschrieben wird. Es wird die höchste Stufe übernommen und alle Freischaltungen bleiben erhalten.

Mitgliederlimit bei Gilden und Allianzen

Rickety fragt, ob es Pläne gibt das Mitgliederlimit bei Gilden anzuheben oder alternativ ein Allianzsystem zu integrieren. Damion Schubert antwortet darauf, dass ein Allianzsystem schon besprochen wurde und es sogar erste Designentwürfe gibt. Es sei aber deutlich unter anderen Punkten in der Prioritätenliste.

Klassenvorteile im Huttball

Gidoru beschwert sich über die Vorteile einiger Klassen im Huttball. Klassen, die über die Karte springen oder Spieler zu sich heranziehen können sind auf der Karte sehr mächtig. Er fragt, ob es Pläne gibt, den Spielern diese Fähigkeiten zu verbieten. Gabe Amatangelo erklärt, dass sich BioWare schon früh mit dieser Frage beschäftigt hat und jede Klasse eine Rolle bei Huttball erhalten sollte. Manche sind leichter, andere schwerer zu erlernen. Doch  insgesamt wolle BioWare nicht, dass bestimmte Klassen ausgeschalten werden, wenn sie den Ball haben. Die Statistiken sprechen für BioWare. Am meisten gewinnen bunt gemischte Teams mit vielen Rollen. BioWare werde das Problem jedoch weiter im Auge behalten.

Händler in Kriegsgebieten

ZeusThunder fragt warum die Händler aus Kriegsgebieten entfernt wurden. Gabe antworte darauf, dass Spieler dies ausgenutzt haben und das System für Reparaturen oder Verkäufe missbraucht haben. Nachdem sie ihre Sachen verkauft haben, sind sie wieder zu ihren Missionen zurückgekehrt. Dies beeinträchtigte PvP-Matches immens.

Modifizierbare Nebenhandwaffen

HoboWithastick fragt warum manche Klassen modifizierbare Nebenhandwaffen haben und andere nicht. David Hunt antwortet, dass es technische Probleme gab, es aber bald eine definitive Lösung geben wird.

PvE versus PvP Crafter

Paladinnight beschwert sich über die Ungerechtigkeit, dass PvP-Crafter Baupläne kaufen können, PvE-Handwerker aber nicht. David Hunt antwortet, dass man dies nicht direkt vergleichen kann und Spieler im PvE und PvP viele Spielinhalte konsumieren müssen, um die Ausrüstung craften zu können. Er begründete die Entscheidung, dass PvP-Kisten notwendig waren, damit PvE-Ausrüstung durch den Aufwertungsslot nicht zur besten PvP-Ausrüstung wird.Er ergänzte, dass mit Spiel-Update 1.3 ca. 75 neue Baupläne für Hände und Füße ins Spiel kommen.

Ähnliche Artikel

5 Jahre Star Wars: The Old Republic

SWTOR ist 5 Jahre alt geworden! Dies ist ein Grund zu feiern! Der Nachfolger von …

Neue Erweiterung Knights of the Eternal Throne!

Im Rahmen des 5-jährigen Jubiläums von SWTOR haben die Entwickler nun die nächste Erweiterung angekündigt! …

Schreibe einen Kommentar