Home - Guides - SWTOR Czerka Kernschmelze Guide

SWTOR Czerka Kernschmelze Guide

Unser Flashpoint Guide zur Czerka Kernschmelze, eingeführt mit Patch 2.3

Heute präsentieren wir Euch unseren SWTOR Czerka Kernschmelze Guide, inklusive Video Walkthough. Wir haben uns gestern direkt nach den Wartungsarbeiten in SWTOR eingeloggt und waren schon ganz heiß auf die neuen Flashpoints. 

Vorwort zur Czerka Kernschmelze

Die galaktische Republik und das Sith-Imperium wollen die Czerka Corporation übernehmen. beide aus dem gleichen Grund, denn man möchte die Technologie von Czerka nutzen und gleichzeitig verhindern, dass der Feind Zugang zu Waffen und Errungenschaften dieses Konzerns hat. 

Bei diesem Vorhaben dringen wir als Spieler in den Energiekern der Czerka Coproation ein und versuchen diesen zu deaktivieren. Das Unterfangen ist aber reichlich kompliziert, denn es stellen sich nicht nur Droiden von Czerka uns in den Weg, sondern auch diverse Experimente.

Der botanische Garten

Wir beginnen unseren Kampf im botanischen Garten der Czerka Coporation. Unser erster Auftrag lautet, die 3 Hologramme zu deaktivieren. Dabei stellen sich uns einige Gegnergruppen aus Droiden in den Weg. Wenn diese Euch zu schwer sind, dann arbeitet mit Kontrolleffekten. Vergesst auch nicht die Fähigkeiten der Droiden zu unterbrechen.

Der Energiekern

Der nächste Raum ist der Energiekern. Dort erwarten uns wieder bereits einige Kampfdroiden der Czerka Corporation. Auch hier gilt das Gleiche wie im botanischen Garten. Fähigkeiten unterbrechen und Kontrolleffekte verwenden. Zusätzlich könnt Ihr die Droiden auch in den Abgrund „schubsen“, dadurch spart Ihr einiges an Zeit. 

Sobald Ihr Euch den Weg freigekämpft habt begebt Ihr Euch an die Konsole. Danach bekommt Ihr den Auftrag die Energiezufuhr im Wüsten- und Dschungel Habitat abzuschalten. Dort erwarten Euch auch die ersten Bosse des Flashpoints.

Eine der Testkammern von der Czerka Corporation.Eine der Forschungsanlagen der Czerka Corporation.

Das Wüsten Habitat

Im Wüsten Habitat erwartet Euch eine wild gewordene Bestie! Der Bosskampf ist relativ einfach, zumindest für den Tank und die Schadensausteiler. Der Heiler in Eurer Gruppe wird Einiges zu tun haben. Denn den kompletten Kampf über weht ein Sandsturm, welcher Euch kontinuierlich Schaden zufügt. 

Zusätzlich stampft die Bestie ab und an auf den Boden auf, wodurch alle Gruppenmitglieder hohen Schaden bekommen. Hier ist Vorsicht geboten und jeder sollte selbständig einige defensive Cooldowns für diese Fähigkeit aufsparen.

Das Dschungel Habitat

Das Dschungel Habitat ist gleich wie das Wüsten Habitat aufgebaut. Auch dort erwartet Euch eine Bestie, welche aber weniger schwerfällig ist. Der Kampf ist aber definitiv  leichter als der im Wüsten Habitat. Der Boss ruft regelmäßig im Kampf einige Fledermäuse zu sich, stets 3 Stück. Diese müssen besiegt werden, da der Tank ansonsten zuviel Schaden nimmt. Außerdem entlastet Ihr so Euren Heiler.

Ansonsten ist der Kampf recht unspektakulär, jedoch teilt der Boss recht viel Nahkampfschaden aus. Der Tank in Eurer Gruppe sollte sich für den Notfall auf jeden Fall einen Cooldown bereithalten.

Die Forschungskammer

Nachdem Ihr die Aufgabe erledigt habt und wieder im Energiekern angekommen seid geht die Reise weiter in die Forschungskammer der Czerka Coproation. Euch erwarten nun einige Experimente von Czerka, jedoch stellen auch diese keine große Herausforderung da. Euer neues Ziel ist es nun 2 Energieleitungen zu überladen.

Die Gegner hier gelten übrigens als Humanoide und können so auch mit Kontrolleffekten belegt werden. Habt Ihr Euch den Weg durchgekämpft geht es endlich zum Endboss.

Der Endboss – Vigilant

Der Endkampf in diesem Flashpoint dauert recht lange. Denn bevor Ihr Vigilant angreifen könnt müsst Ihr diverse Energiesäulen zerstören. Währenddessen erscheinen wieder einige Experimente der Czerka Corporation. Auch ein Flächeneffekt belegt einen Spieler zufällig. Diesen Kreis könnt Ihr einige Zeit mit Euch „herumtragen“, erst wenn dieser rot wird, entsteht an dieser Stelle eine elektrische Blitzladung, welche Ihr auf keinen Fall betreten solltet.

Wenn Ihr die 4 kleinen Energiesäulen zerstört habt geht es an die großen Energiesäulen. Diese befinden sich auf dem oberen Ring des Raumes und können nur mit den davor stehenden Teleportern erreicht werden. Auch hier gibt es noch einige Adds, die Euch begegnen.

Der eigentliche Endkampf gegen Vigilant ist recht kurz, jedoch solltet Ihr Euch unbedingt vor seinem Wirbelangriff vorsehen, denn dieser verursacht eine große Menge Schaden und betäubt Euch für kurze Zeit.

SWTOR Czerka Kernschmelze Guide Video

In unserem Video zum SWTOR Czerka Kernschmelze Guide zeigen wir Euch den Flashpoint in voller Länge. Wir haben knapp 20 Minuten beim ersten mal gebraucht ohne wirklich zu wissen wohin wir müssen. Aber es lohnt sich definitiv auch mal kurz stehen zu bleiben und die wirklich schöne Umgebung zu betrachten.

Ähnliche Artikel

5 Jahre Star Wars: The Old Republic

SWTOR ist 5 Jahre alt geworden! Dies ist ein Grund zu feiern! Der Nachfolger von …

Neue Erweiterung Knights of the Eternal Throne!

Im Rahmen des 5-jährigen Jubiläums von SWTOR haben die Entwickler nun die nächste Erweiterung angekündigt! …

2 2 Kommentare

  1. Im Wüstenhabitat kann man den Sandsturm umgehen wenn man den Boss zu den Fässern zieht haut er die kaputt und der Debuff verschwindet für einige Sekunden

Schreibe einen Kommentar