Home - News - Mögliche Änderung der Reperaturkosten

Mögliche Änderung der Reperaturkosten

 Änderung der ReperaturkostenSeit dem letzten Patch sind in Star Wars: The old Republic die Reparaturkosten gestiegen. Vor dem Patch waren die Reperaturkosten sehr niedrig und für wohlhabende Spieler bedeutungslos. Doch seit 1.7 sind die Kosten für das Reparieren regelrecht explodiert. Spieler berichten, dass man über 100% mehr zahlen muss.

Die Foren brodeln, doch ein Mitarbeiter von Bioware hat nun Stellung dazu bezogen.

Blizzard PosterLarsMalcharek on Reperaturkosten (Source)

Hallo,

wir möchten euch allen für euer Feedback zu den Änderungen der Reperaturkosten mit Spiel-Update 1.7 danken. Nachdem wir uns die Sache genau angesehen haben, stimmen wir mit euch überein, dass die Reperaturkosten derzeit zu hoch sind. Daher werden wir die Art, wie unsere Reperaturkosten kalkuliert werden mit der nächsten Wartung verändern. In Zukunft werden die Reperaturkosten nur für die Modifikationen, nicht für die Rüstung in der sie stecken anfallen. Auf diese Art solltet ihr eine signifikante Senkung der Reperaturkosten bemerken.

Wir möchten euch für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung bitten.

Als kleinen Dank für eure Geduld während dieser Zeit, werden wir außerdem alle Reperaturkosten bis zum Frühbestellerzugang von „Aufstieg des Huttenkartells“ um 50% reduzieren.

Euer Feedback ist uns wichtig und wir hoffen damit eure Probleme mit den Reperaturkosten behoben zu haben.

LG
Lars

Ähnliche Artikel

5 Jahre Star Wars: The Old Republic

SWTOR ist 5 Jahre alt geworden! Dies ist ein Grund zu feiern! Der Nachfolger von …

Neue Erweiterung Knights of the Eternal Throne!

Im Rahmen des 5-jährigen Jubiläums von SWTOR haben die Entwickler nun die nächste Erweiterung angekündigt! …

Schreibe einen Kommentar