Home - Smalltalk - Kurzkritik: Flashpoint „Kaon wird belagert“

Kurzkritik: Flashpoint „Kaon wird belagert“

Gestern wurde mit Patch 1.1 der neue Flashpoint „Kaon wird belagert“ ins Spiel gebracht. Ich hatte die Chance den Flashpoint gestern zu spielen und möchte diesen nun kurz bewerten. Inhalte zur Story gibt es nur soviel, wie man auch im Trailer sehen kann. Jedoch möchte ich einen kleinen Einblick in das Feeling, Gegner und den Schwierigkeitsgrad bringen. 

Alienswarm und Left 4 Dead gepresst in eine MMORPG-Instanz

Kurz nach Betreten der Instanz, erhalten die Spieler die Möglichkeit ihren Charakter mit einer Art Taschenlampe auszustatten. Mit Sicherheit soll dies zur Stimmung des Flashpoints beitragen und den Grusel-Faktor erhöhen. Ich weißt nicht warum, aber als ich diese „Taschenlampe“ aufnahm, musste ich sofort an Alienswarm denken.

Flashpoint Kaon wird belagert Kino

*Vorsicht Spoiler* Im weiteren Instanzverlauf befallen immer wieder Horden von Rakghuls und Seuchenbringer (eine Art Zombie) die Spielergruppe. Ich bekam nach und nach das Gefühl mich eher in einem Zombie-Survival-Shooter, wie Left 4 Dead, als in einem MMORPG zu befinden. Als dann nach und nach immer wieder vorhersehbare Mob-Gruppen spawnten, wollte ich schon meine Nahkampfwaffe zücken und Zombie-Schädel zertrümmern.

Doch leider wirkte alles auf mich sehr aufgesetzt und vorhersehbar. Ein wirklicher Schockereffekt stellte sich bei mir nicht ein.

Von Bossen und platzenden CC-Künstlern

Wie bereits beschrieben, bestehen die Gegner aus Rakghouls und Seuchenbringern. Der Großteil dieser Gegner sind Melees (Nahkämpfer). Einige von ihnen haben die Möglichkeit Gruppenmitglieder mit einem 25 Sekunden CC zu belegen. Zusätzlich tauchen Gegner auf, die sich in ihren letzten Atemzügen so sehr aufregen, bis sie platzen und damit eine Menge AOE-Schaden machen. Hat man beides zusammen, kommt man vielleicht ein wenig ins Schwitzen.

Das kann man von den Bossen jedoch nicht behaupten. Es gibt insgesamt drei reguläre Bosse.

Kaon wird belagert Boss 1

Boss 1 – Rakghol-Wellen-Event

Der erste Boss ist eigentlich ein Event. In einer Ecke muss sich das Team verschanzen und kämpft gegen ankommende Horden an.

Unterstützung hat das Team durch eine immens große Blasterkanone, die man schon aus dem Flashpoint Collicoiden-Kriegsspiele kennt. Die bereits erwähnten Platzer tauchen dort sehr gern auf.

Boss 2 – Riesen-RakghulKaon wird belagert Riesen Rakghul

Im zweiten Drittel der Instanz muss die Gruppe einen überdimensionierten Rakghul, der vor Selbstbewusstsein strotzt, niederstrecken. Mit 275.821 Trefferpunkten im Hardmode ist dieser Gegner jedoch keine wirkliche Herausforderung. Er haut zwar nett rein, und wirft ab und an alle Spieler zurück, die ihm zu nahe kommen. Doch als elitären Boss-Gegner würde ich ihn ganz und gar nicht bezeichnen.

Kaon wird belagert Commander LK GraagthBoss 3 – Commander LK’Graagth & Friends

Der ultimative Endgegner ist Commander LK’Graagth und zwei seiner mutierten Freunde. Der Commander befehligt diese zwei hübschen Tierchen und hetzt sie gern auf den Heiler. Alle Drei verfügen jeweils über 91.944 Trefferpunkte im Hardmode. Für einen Bossgegner war der Kampf eher schmächtig als herausfordernd. Wenigstens befand sich ein Columni-Kopf-Token im Loot.

Schwierigkeitsgrad

Weiter oben habe ich ab und an durchblitzen lassen, dass die Schwierigkeit in diesem Flashpoint, selbst im Hardmode mehr schlecht als recht ist. Als kleine Herausforderung habe ich lediglich die Entdeckung der Mob-Mechanik mit dem 25 Sekunden CC und den impulsiven AEO-Platzern empfunden.

Fazit

Für das Aushängeschild des ersten Content-Patches von SWTOR ist dieser Flashpoint aus meiner Sicht einfach zu wenig. Zu lieblos, zu leicht, zu aufgesetzt. Doch positiv sehe ich die Anstrengungen BioWares sich fernab der üblichen MMORPG-Instanz-Mechaniken zu bewegen und mit Kaon wird belagert, eine MMORPG-Instanz zu bringen, bei der man sich wenigstens ein bisschen wie in einem Zombie-Survival-Shooter fühlt.

Was haltet ihr von diesem neuen Flashpoint? Seid ihr einer Meinung mit mir, oder seht ihr das anders?

Sämtliche Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen beim Durchlaufen des Flashpoints und stellen lediglich die Meinung des Autors dar.

Ähnliche Artikel

Star Wars Fanfilm „Trial of the Mask“

Bereits vor einiger Zeit haben wir Euch den exzellenten Star Wars Fanfilm „Down Under“ gezeigt. …

Star Wars Film „Downunder“

Es gibt viele Hobby-Film-Produktionen, diese hier zählt vielleicht zu den Besten die Ihr je gesehen …

2 2 Kommentare

  1. Sebastian Mindt

    Und was ist mit dem Bonusboss? der ist schon ne Nummer härter.
    Wurden natürlich nicht in die Kritik mit einbezogen.

    • Hallo Sebastian,
      da hast du natürlich vollkommen recht. Bei dieser Kurzkritik ging es nicht um Vollständigkeit, sondern um meinen ersten Eindruck der Instanz.

      Dennoch bin ich der Meinung, dass gerade Core-Gamer,die Wert auf Anspruch legen, in diesem Flashpoint enttäuscht werden. Ich bin davon ausgegangen, dass dieser Flashpoint gerade für diese Grupper der MMORPGler entwurfen wurde.

Schreibe einen Kommentar