Home - Smalltalk - Kommentar zum kommenden PvP Update

Kommentar zum kommenden PvP Update

Vor einigen Tagen berichtete Gabe Amatangelo ( Principal Lead PvP, Operations & Flashpoints Designer) über die kommenden PvP-Änderungen in diesem Jahr. Wer den Artikel lesen möchte, sollte sich diesen auf der SWTOR-Seite anschauen. In dieser kleinen Kolumne möchte ich meine Meinung zu angestrebten Änderungen kund tun. Da mein Ingame-Name vom Titel des Gladiators geschmückt wird, verfüge ich über einige Stunden PvP-Erfahrung.

Huttball PvP


Level 50 Bracket für Kriegsgebiete:

Im Januar sollen alle Level 50 Spieler getrennt von Spielern niedrigerer Stufe PvP-Kämpfe bestreiten. An sich klingt diese Idee sehr gut, doch frage ich mich, ob tatsächlich so viele 50er vorhanden sind, dass auch 2:30 Uhr noch ein PvP-Match zustande kommt. Ich denke eine Mischung aus beiden Systemen wäre da geeigneter, denn ich glaube niemand hat Lust, auch wenn es in den frühen Morgenstunden ist, 10 Minuten auf ein PvP-Match zu warten.

Wenn endlich ein Spiel um diese Uhrzeit gefunden wurde, ist es zu 110% Huttball. Warum? Hinterfragt doch mal selbst 😉

Open World PvP auf Ilum:

BioWares Narrenstreich schlechthin! Aktuell läuft das System, zumindest auf  „SUPREME COMMANDER STANTORRS“ in keinster Weise. Ich bin froh, wenn ein oder zwei Republikaner da sind und die Kriegsmaschinerie zerstören, damit ich meine Dailys abschließen kann. Es ging sogar soweit, dass Imperiale sich einen Republikaner-Twink gemacht haben, um die Open-World-PvP-Dailys gildenintern abschließen zu können.

BioWare möchte im Januar Änderungen einführen, dies umfasst Spawnpunkte, Ausschluss von Gefährten und eine Überarbeitung der Belohnungen. Man soll sich Tapferkeitspunkte (PvP-Erfahrungspunkte) verdienen können. Ziel ist es wohl den Kampf beider Fraktionen zu fördern.

Ich kann an dieser Stelle wieder nur vom Server sprechen, auf dem ich spiele, doch sollte das tatsächlich umgesetzt werden und die Republikanischen Kämpfer bleiben weiterhin dem Treiben fern, dann werden mit Sicherheit alle Top-Gilden des Servers auf die Barrikaden gehen. Denn ein System was an sich schon nicht funktioniert, weiter zu „verkomplizieren“ tut nicht Not!

Gameplay in PvP-Kämpfen:

Aus meiner Sicht sollte hier der Fokus gesetzt werden. Was kümmert mich ein 50er Bracket wenn das PvP-Match von Bugs und Lags verseucht ist. PvP hat aus meiner Sicht wunderbar angefangen. In der Beta war ich sogar von Huttball begeistert. Doch je länger der Release zurück liegt, desto schlechter finde ich das PvP-System. Das liegt nicht daran, dass mir die drei Kriegsgebiete langweilig werden. Nein, schlichtweg kommen (aus meiner subjektiven Sichtweise) immer neue Fehler und Schwächen hinzu. Ich sag nur CC und Knockback Lag.

Der nächste Punkt ist die die Benachteiligung von Heilern. Ich habe selbst als Damage Dealer und als Heiler PvP gespielt. Zwar ist man als Heiler innerhalb der Gruppe sehr beliebt, doch BioWares PvP-Team mag Heiler anscheinend nicht sehr! Vergleicht man mögliche PvP-Medaillen für Damage Dealer mit denen von Heilern, wird schnell klar, dass ein DD schnell 6 Medaillen zusammen hat, ein Heiler für 4 Medaillen schon sehr gutes Gear haben muss. Die Aussage BioWares mehr Medaillen integrieren zu wollen, sind natürlich löblich. Ich hoffe es wird an die Heiler gedacht.

Gute Ideen:

Man sollte natürlich nicht nur meckern. Es gibt auch sehr nette Sachen, die integriert werden sollen. Ich bin unter Anderem schon sehr gespannt auf die Team-Kämpfe. Denn mit einer Gildeninternen Achtergruppe, macht es sicher viel mehr Spaß, egal ob man gewinnt oder verliert.

Ebenso freue ich mich auf das Ranked System. Hoffentlich wird es fairer als das aktuelle Medaillen-System.

Ich denke BioWare hat am PvP-System noch einiges zu tun. Doch bevor neuer Content integriert wird, sollte das jetzige PvP-System stabilisiert und fehlerfreier gestaltet werden. Darüber hinaus finde ich persönlich einige Klassen fürs PvP overpowered, denn Stealth-Modus und zusätzlich gefühlte 5 CCs sind aus meiner Sicht einfach zu viel.

Was denkt ihr darüber? Wie findet ihr das PvP-System? Würdet ihr etwas ändern oder ist es klasse so? Was haltet ihr von den geplanten Änderungen, die BioWare einführen will? Die Kommentarfunktion steht euch offen!

Ähnliche Artikel

Star Wars Fanfilm „Trial of the Mask“

Bereits vor einiger Zeit haben wir Euch den exzellenten Star Wars Fanfilm „Down Under“ gezeigt. …

Star Wars Film „Downunder“

Es gibt viele Hobby-Film-Produktionen, diese hier zählt vielleicht zu den Besten die Ihr je gesehen …

Ein Kommentar

  1. Ich spielte während des Levelns jeden Tag PvP und finde sogar Huttenball ganz lustig. Nur fühle ich mich als Bounty Hunter dort völlig benachteiligt.

    1) Ich kann EINE Perspn an mich heranziehen, die dann aber sofort wieder losrennt und mich am besten vorher noch stunnt. Bringt so gut wie nie etwas, rettet jedenfalls nicht davor, ein Tor reinzubekommen.
    Und dann sehe ich eine andere Klasse, wie sie mal eben von einer Ebene auf die nächst höhere springt. NIEMAND kann diesem Char folgen und ein Tor ist sicher. Das sehe ich andauernd.
    2) Dieses unsäglich Wegstoßen. Ich fliege dauernd von einer Ebene auf eine untere und komme nicht mehr an den Gegner heran; wenn ich nicht auch noch im Feuer oder Säure lande und gleich verrecke.
    3) Manche meinen, das sei Cheaten: Spieler gehen ohne Schaden zu nehmen durchs Feuer und laufen dann lustig ins Ziel. Selbst mit Schild und Lvl 49 kam ich nicht lebend durch das Feuer, wenn ich den Ball hatte. Zumal die Leute ja auch noch auf einen ballern.
    4) Ich habe Karbonisieren und Elektropfeil. Wenn ich beides nacheinander auf einen Gegner ausführe, er aber jedesmal danach in einer Sekunde wieder kämpft, kann doch etwas nicht stimmen, oder? Er kann sich ja nicht zweimal nacheinander befreien.

    Ich finde, für PvP müssen die Klassen noch sehr viel besser angeglichen werden. Oder man deaktiviert einfach die wirklich unfairen Skills.

Schreibe einen Kommentar