Home - Smalltalk - Ist SWToR noch spielbar?

Ist SWToR noch spielbar?

Ist SWToR noch spielbar?Ist SWToR noch spielbar? Das ist eine Frage, die durchaus einige Spieler haben. Mittlerweile ist SWToR Free-to-Play, was oftmals den Todesstoß für ein Spiel bedeutet, doch SWToR geht relativ gut damit um und macht mehr Spaß als früher. Doch warum ist SWToR heute besser als zum Release? Ich werde es Euch sagen!

Einfacher Einstieg – Komplexität später

Der Einstieg in Star Wars: The old Republic ist sehr einfach. Man hat 2 Fähigkeiten und soll ein paar Monster/Feinde töten. Ganz klassisch, wie in vielen MMOs. Schnell kann man die ersten Erfolge feiern und im Level aufsteigen. Das Besondere: Durch die vertonten Questtexte fühlt man sich jederzeit wie ein Held. Man hat das Gefühl, dass nur man selber diesen Auftrag erfüllen kann. Da spielt das Level eher eine untergeordnete Rolle.

Zudem gibt es später durchaus abwechslungsreichere Quests, in denen man mehr machen muss wie jemanden zu töten oder einen Gegenstand zu besorgen. Auch die mehrteiligen Aufgaben sind durchaus gut aufgebaut und motivieren zum Weitermachen. Zusätzlich gibt es überall Bonus-Missionen, welche durch das Abschließen meist einen großen Batzen Erfahrungspunkte gewähren und meist leicht zu bewältigen sind.

SWToR Charaktererstellung

Die Charaktererstellung in SWToR

Der Begleiter

Der ständige Begleiter für alle Klassen lässt sehr viel Individualisierung zu. Denn es ist egal ob Ihr als Heiler oder Tank leveln wollt. Das geht fast genau so schnell wie als Schadensausteiler. Wählt einfach einen Begleiter, welcher Schaden macht und Ihr seid auf der sicheren Seite. Im Gegenzug kann man auch als Schadensausteiler locker gegen Elite-Monster ankommen, denn der Tank-Begleiter hält die Aggro.

Das Beste: Der Begleiter ist kein Sandsack, sondern ein wichtiges Mitglied Eurer Crew. Jeder neue Begleiter wird durch Quests vorgestellt. Zudem kann man bei Ihm Zuneigung sammeln und Ihn auf Missionen für Handwerksfähigkeiten schicken.

Raumkämpfe

Es ist ein schönes Gefühl mit einem eigenen Raumschiff zu reisen, anstatt mit öffentlichen Raumfähren. Aber die Raumkämpfe sind eine willkommene Abwechslung zu den Kämpfen auf den Planeten. Zwar sind diese ziemlich einfach gestrickt und eigentlich nur simple Reaktionsrätsel, doch die ältere Generation, welche Spiele wie „Rebel Assault“ miterlebt haben fühlen sich direkt in der Zeit zurück versetzt.

SWToR Raumschiff des Jedi-Botschafters

SWToR Raumschiff des Jedi-Botschafters

Instanzen, PvP & Community

Der größte Faktor für mich, warum SWToR Spaß macht. Die Community ist einfach super. Natürlich gibt es hier und da ein paar Störenfriede, jedoch halten diese sich in Grenzen. Der Großteil der Community ist freundlich und sehr hilfsbereit. Ebenfalls sind die Server gut bevölkert und man trifft auf jedem Planeten Spieler, welche dort auch Quests erledigen. Wer also gerne in Gruppen spielt, der findet immer jemanden.

Zudem ist der „Groupfinder“ für Instanzen wesentlich besser wie in anderen MMOs, beispielsweise World of Warcraft. Denn in SWToR wird man nur mit Spielern des Gleichen Servers zusammen in eine Gruppe gesteckt. Das ermöglicht es sich kennen zu lernen und möglicherweise später mehr gemeinsam zu unternehmen. Auch hier zeigt sich die freundliche Community, es wird kein Spieler sofort aus der Gruppe gewählt, wenn er einen „Disconnect“ hat oder die Instanz nicht kennt. Die Instanzen sind zwar nicht sonderlich schwierig, jedoch von der Story her meist gut aufgebaut.

Die PvP Schlachtfelder sind abwechslungsreich und durch die verschiedenen Klassen mit den vielen verschiedenen Ausrichtungen sehr interessant. Besonders gut gefällt mir, dass alle niedrigstufigen Charaktere aufgestuft werden. So kann ein Level 20 Spieler durchaus gegen einen Level 40 Spieler gewinnen. Jedoch haben höherstufige Spieler den Vorteil von mehr Fähigkeiten.

Basisstation auf Hoth der Republik

Basisstation auf Hoth der Republik

Fazit

SWToR ist ein lohnenswertes MMO. Es macht Spaß während des Levelns und darüber hinaus. Die Server sind gut gefüllt und die Community ist freundlich. Was will man mehr? Zudem kann man das Spiel kostenlos anspielen – und auch kostenlos weiterspielen wenn man will. Ich persönlich empfehle aber auf ein Abo-Modell umzusteigen wenn Ihr Euch entschließen solltet das Spiel länger zu spielen. Denn Free-to-Play Spieler sind deutlich in Ihrer Handlungsfreiheit eingegrenzt.

Bei unserem Partner RandyRun findet Ihr günstige Gamecards, Credits und mehr!

Ähnliche Artikel

Star Wars Fanfilm „Trial of the Mask“

Bereits vor einiger Zeit haben wir Euch den exzellenten Star Wars Fanfilm „Down Under“ gezeigt. …

Star Wars Film „Downunder“

Es gibt viele Hobby-Film-Produktionen, diese hier zählt vielleicht zu den Besten die Ihr je gesehen …

8 8 Kommentare

  1. Schöner Artikel, aber du hast Probleme mit ‚wie‘ und ‚als‘.
    Solche Sachen wie ‚Doch warum ist SWToR heute besser wie zum Release‘ oder ‚wesentlich besser wie in anderen MMOs‘ tun dann doch ein wenig in den Augen weh. 😉

    http://www.wie-als.de/

  2. Ich denke auch, dass SWTOR die Talsohle erreicht hat und sich jetzt tatsächlich eine Community fern von „WoW ist eh besser“-Ausprobierer bildet. Ich freu mich auf alles, was noch kommt 🙂

  3. ich muss sagen das swtor echt super ist, leider sind die server zurzeit recht leer und mein abo ist ausgelaufen, anonsten kann man nur sagen das swtor ein super spiel ist welches mir auch mehr spass wie wo macht. jedoch ist auf den servern leider wenig los und ich finde keine raidgruppe was auch den spielspass senkt. 🙁

  4. Hallo, Erstmal ich bin ein Ex WOWler. Ich habe nun 3 Jahre WoW (aktiv) gespielt und mir hat es nach dem ich aus der Gilde geschmissen wurde,weil ich mich aus dem Progress raiden aus persönlichen Gründen zurück ziehen musste (GM daraufhin Schule /WoW , ich soll mich entscheiden). Ich vermisse eine „Leser Brief funktion“ >Die Gilde hat sich bei euch vorgestellt.. naja ich schweife ab..
    Mir gefällt das Game auch sehr. ich habe es damals mit einem 10Tage test Key angetestet und es hat mir sehr gefallen. Doch dann habe ich mit WoW weiter gemacht. SWToR ist für mich (trotz 3Jahre WoW) etwas total neues und man muss wirklich nachgucken was der NPC von mir haben will. Es ist halt ein ganz neues Spielgefühl.
    Das mit der besseren Com kann ich bestätigen, Ich verstehe bisher noch wenig von meiner Klasse und habe fehler gemacht wie „gesleepte“ Mobs zu wecken und ähnliches (Schlecht zu erkennen) und man wird nicht gekickt.
    Ein Nachteil: Kaum Chance ein Questgebiet auszulassen wenn es einem nicht gefällt, dann bleibt nur Schlachtfelder (Lvl 24: Ein verlorendes BG ca 10% EP) Also man überlebt es 😉

    Ingesamt 8,5/10 Punkte

  5. Also der freundlichen Community kann ich nicht wirklich zustimmen. Man wird vor allem in Flashpoints oft sehr stark beleidigt auch wenn diese Personen die Fehler verzapfen. Generell herrscht in den höheren Gebieten eine sehr elitäre und aggressive Stimmung. Sobald jemand neu im Spiel ist und Fragen stellt, und mal einen Fehler macht, wird dieser direkt angegriffen und beleidigt. Hab selber mehrere Endgame Charaktere und erlebe sehr oft wie andere Spieler sich gegenseitig beleidigen. Außerdem finde ich es sehr nervig, dass man oft gezwungen ist für Klassenquests extra zu leveln. Dadurch werden Quests auf dem nächsten Planet zu einfach. Ständig ist man durch die Elite Gegner gezwungen zu leveln. Insgesamt ist das Spiel wirklich gut aber meiner Meinung nach ist man im Endgame gezwungen mit unfreundlichen Leuten zu spielen da man alleine nur sehr wenig machen kann.

Schreibe einen Kommentar