Home - Smalltalk - Huttball Frust und Zerg-Terror

Huttball Frust und Zerg-Terror

Huttball PvPEs gibt mal wieder eine kleine Kolumne aus meinem virtuellen Leben im SWTOR-Universum. Wie die Überschrift aussagekräftig vermittelt, geht es um das Kriegsgebiet Huttball. Dieser PvP Battleground ist nicht Jedermanns Ding. Man liest oft, dass es Spieler schon richtig anwidert diesen Spiel-Modus daddeln zu müssen. Selbst ich sehe Huttball schon als Kriegsgebiet mit zwei Seiten. Auf der einen Seite macht es mit der richtigen Gruppe einen riesigen Spaß durch gute Kombinationen Punkte zu machen. Auf der anderen Seite stellt sich auch sehr schnell der Frust ein! Doch woran kann das liegen?

(Alles was jetzt kommt, kann ich nur auf meinen Heimat-Server Supreme Commander Stantorrs beziehen)

Random ein absolutes No-Go!

Ich habe festgestellt, dass sich der Frust besonders schnell und auch oft einstellt, wenn ich mich als einsamer Streiter in die Welt der Kriegsgebiete begebe und auf Huttball treffe. Ich habe das Gefühl, dass ich zu mindestens 90% in das Team komme, das nicht zusammen spielen möchte. Auf der anderen Seite sind dann meistens Zwei bis Vier Mann Teams, deren Klassen sich gut ergänzen und schnell Punkte machen.

Natürlich sollten gleich große Teams auch auf meiner Seite sein, doch habe ich immer das Gefühl, dass es reine Casual-Gamer sind, die sich mit dem Huttball-System noch nicht wirklich auseinander gesetzt haben.

Übler Zerg-Terror

Es ist ja nicht frustrierend genug, dass das gegnerische Team innerhalb von vier Minuten fünf Punkte macht. Nein, dann wird der Ball „hinter der eigenen Linie“ gehalten und dann wird gezergt. Warum? Ganz einfach, weil man in acht weiteren Minuten noch ein paar Medaillen holt, mehr Schaden oder Heal verursacht und dann insgesamt 30 Kriegsgebiet-Auszeichnungen mehr bekommt.

Natürlich sollen alle Spieler ihre Punkte und Auszeichnungen bekommen. Ich gönne jedem den Erfolg. Am Anfang hab ich mir auch gedacht, klar, zergen ist doch optimal. Doch dann habe ich mich auch mal in die Gegenseite versetzt. Der Gegner wird damit absolut gedemütigt! Die unausweichliche Niederlage wird einfach in die Länge gezogen. Anstatt den schnellen Punkt zu machen, wird dem Gegner noch vorgehalten, wie schlecht sein Team ist. Wenn mir sowas passiert, stell ich mich vor die Base und drücke „/dance“. Das solltet ihr auch!

Huttball Kampf

Mittel gegen den Zerg-Terror

Das Einzige was gegen diesen Zerg-Terror hilft, ist einfach kein Futter zu bieten. Motiviert euer Team gemeinsam vor der Base stehen zu bleiben und im Pulk zu „/dancen“. Das nimmt dem Gegner sicher die Lust und das Spiel wird (hoffentlich) beendet.

Angst vor Neuerungen

Wie die meisten bereits wissen, gibt es bei Huttball aka Zergball keine Fraktionen. Also kann Imperium vs. Imperium und Republik vs. Republik oder auch gemischt spielen. Huttball hat mit 40% den Löwenanteil der Kriegsgebiete. Es kommt mit Sicherheit so oft zustande, weil die Fraktionen unausgeglichen sind. Auf meinem Server spielt man Abends sehr oft Huttball, da sich keine Reps mehr finden.

Doch was passiert wenn nur noch Level 50 Spieler im eigenen Bracket spielen? Kommt dann nur noch Zergball zustande? An sich ist es schon schwierig Alderaan oder Voidstar zu erwischen, doch was ist dann? Stirbt das PvP aus? Fragen über Fragen! Was denkt ihr darüber? 

Ähnliche Artikel

Star Wars Fanfilm „Trial of the Mask“

Bereits vor einiger Zeit haben wir Euch den exzellenten Star Wars Fanfilm „Down Under“ gezeigt. …

Star Wars Film „Downunder“

Es gibt viele Hobby-Film-Produktionen, diese hier zählt vielleicht zu den Besten die Ihr je gesehen …

Schreibe einen Kommentar