Home - News - SWTOR Gibt es überhaupt „Gut“ und „Böse“

SWTOR Gibt es überhaupt „Gut“ und „Böse“

Wer gehört eigentlich welcher Seite in SWTOR an?

Allgemein wird die Republik als die „Gute Seite“ angesehen, das Sith-Imperium als „Böse Seite“. Doch stimmt das überhaupt? Kann man die Fraktionen so einfach klassifizieren? Oder gibt es auch bei der Republik Abschaum und gute Mitbürger bei dem Imperium? Wir wollen heute ein wenig darüber diskutieren.

Auf die Sichtweise kommt es an

Klar, wir kennen alle den Trailer, in dem das Sith-Imperium aus dem Hyperraum kommt und eine republikanische Raumstation über Korriban angreift. Ein hinterhältiger, aber effektiver, Überraschungsangriff. ursprünglich war Korriban ein Planet der Sith, inklusive Sith-Akademie. 

Wer ist hier also der Böse? Die Sith, welche Ihren Planeten wieder haben wollen oder die Republik, welche die Sith von dort vertrieben haben um der Galaxie Sicherheit zu bringen. So zumindest nach Ihrer Meinung. Das Ganze hängt immer sehr stark vom Auge des Betrachters ab.

Eine Szene aus dem SWTOR Cinematic.Eine Szene aus dem SWTOR Cinematic.

Böse Gestalten innerhalb der Republiks

Die Republik möchte, dass die ganze Galaxis Ihrer Regierung und der Wertevorstellung angehört. Sie ist demokratisch – zumindest auf dem Papier. Die oberste Kanzlerin hat mehr Macht wie der Senat und kann durchaus auch Entscheidungen alleine treffen. Zudem hat auch der Rat der Jedi großen Einfluss auf die Politik. Schließlich kämpfen sie in vielen Schlachten gegen die Sith.

Auch nicht jeder Soldat kämpft für die Freiheit und die Demokratie. Einige wollen auch einfach nur kämpfen und den Feind töten. Bestialisch, aber keine Besonderheit. Auch einige der leitenden Personen arbeiten für das Sith-Imperium. Entweder als angeheuerte Spione oder aus eigener Überzeugung. Teilweise aber auch nur, weil sie sich am krieg selber bereichern wollen und die Chance sehen durch Verrat an eine Menge Credits zu kommen. 

Gute Seelen im Sith-Imperium

So wie es innerhalb der Republik Leute gibt mit bösen Absichten, so gibt es auch genug Mitarbeiter des Imperiums, welche eigentlich im Herzen gut sind. Nur können diese oftmals nicht gegen Ihre Anweisungen verstoßen, da sie ansonsten schnell von der Bildfläche verschwinden.

So begegnet man bereits sehr früh auf Dromund Kaas einem Imperialen Offizier, welcher ernsthafte bedenken hat gegenüber den Sith und deren Handlungsweise. Aber auch nicht jeder Sith ist brutal, leidenschaftlich und hat einen Hang zur Folter. Einige tendieren eher zur „neutralen Mitte“, jedoch findet man diese eher selten.

Der imperiale Planet Dromund Kaas.Der imperiale Planet Dromund Kaas.

Wer ist nun also Gut und wer ist Böse?

Im Grunde ist die Republik Gut und versucht für die menschen da zu sein, jedoch leider nur in der Theorie. Auch das Sith-Imperium möchte die Galaxis so umgestallten, jedoch mit Mitteln, welche teilweise barbarisch sind. Man kann hier schon sagen, dass viele Sith und Imperiale wenig Skrupel haben und sehr brutal vorgehen. Teilweise auf Druck der Vorgesetzten, aber nicht nur.

Schlussendlich finde, ich dass es eigentlich ein Konflikt der Jedi und Sith ist, welche die Leute mit in diesen Krieg gezogen haben. Und das alles nur, weil die Jedi und Sith andere Ansichten von der Macht haben. Sowohl die Jedi, als auch die Sith haben öfters mal „eine Schraube locker“ und agieren sehr fragwürdig. Diejenigen, welche die Mitte bilden zwischen heller und dunkler Seite, die grauen Jedis, trifft man im Spiel leider nicht an. Denn diese haben wirklich den Mittelweg gefunden.

Ähnliche Artikel

SWTOR 5 Jahre

5 Jahre Star Wars: The Old Republic

SWTOR ist 5 Jahre alt geworden! Dies ist ein Grund zu feiern! Der Nachfolger von …

SWTOR Knights of the Eternal Throne

Neue Erweiterung Knights of the Eternal Throne!

Im Rahmen des 5-jährigen Jubiläums von SWTOR haben die Entwickler nun die nächste Erweiterung angekündigt! …

Schreibe einen Kommentar