Home - News - Steven Reid kommentiert die Einladungswellen zum Headstart

Steven Reid kommentiert die Einladungswellen zum Headstart

SWTOR Beta NewsDer erste Tag des Headstarts von SWTOR nähert sich nun dem Ende. Es ist viel passiert. Einige glückliche Spieler können sich über ihren Zugang zu SWTOR freuen. Einige sind enttäuscht, dass sie noch mindestens bis morgen warten müssen. Manche sind sogar erzürnt und dann gibt es noch die Trolls.

Nach einem turbulenten Tag und vielen, vielen Fragen, aber auch Antworten ist es Zeit für BioWare ein Statement zu den Einladungswellen abzugeben. Den englischen Text von Steven Reid hat der deutsche Community Manager Lars Malcharek für die deutsche Community übersetzt.

Das Wichtigste:

Blizzard PosterLars Malcharek on Zum Thema Wellen... (Source)

[…]

Unser Ziel mit unserem System ist es, die Server nach und nach zu füllen, die Population der Spieler auf den Servern zu verteilen und sicherzustellen, dass die Warteschlangen auf allen Servern so selten wie möglich auftreten

[…] 

Wir haben heute mehr Leute eingeladen Star Wars: The Old Republic zu spielen, als viele andere MMOs zum Launch während der gesamten Launchzeit hatten

[…]

als wir die Pre-Order gestartet haben, hatten wir einen riesigen „Spike“ an Vorbestellern […] Danach wurde es aber ruhiger. […] Das bedeutet, dass wir morgen sehen werden, dass der Zeitraum, in dem die Leute die eingeladen werden ihren Code eingegeben haben, deutlich größer ist. Ihr werdet Spieler mit Einladungen sehen, die deutlich nach dem Juli vorbestellt haben.

[…]

Zu guter Letzt: Wieso laden wir nicht weiterhin schnell Wellen ein? Aus zwei Gründen: 1. Wir wollen erst sehen und sicherstellen, dass die Server nun über eine gewisse Zeit stabil bleiben und Spieler über einen kurzen Zeitraum einzuladen (mit anderen Worten einen Stresstest vollziehen) kann zu Stabilitätsproblemen führen. 

Zweitens: Unser Plan ist es, weitere Server hinzuzufügen – aber das vorsichtig. Wir müssen uns genau ansehen, wo Bedarf entsteht und diesen dann decken. Ein Grund für den Fehlschlag von MMOs auf lange Sicht ist es, am Anfang viele Server aufzustellen und dann, wenn die Population nach lässt, Server zu schließen und zu mergen. 

Unser Ziel für Star Wars: The Old Republic ist es, eine sehr lange Zeit hier zu bleiben. Heute ist erst der erste Schritt dazu vollzogen worden – und ein sehr früher noch dazu – und wir werden die Server schon bald mit einer stabilen Population weiterlaufen haben.

Diese Antwort zeigt, dass sich BioWare nicht nur Gedanken über den sicheren Start der Server macht, sondern auch an die Zukunft denkt.

Ich drücke natürlich allen ohne Zugang die Daumen und hoffe, dass sie morgen (inklusive mir) ins Spiel kommen. Die Aussage lässt natürlich hoffen.

Ähnliche Artikel

SWTOR 5 Jahre

5 Jahre Star Wars: The Old Republic

SWTOR ist 5 Jahre alt geworden! Dies ist ein Grund zu feiern! Der Nachfolger von …

SWTOR Knights of the Eternal Throne

Neue Erweiterung Knights of the Eternal Throne!

Im Rahmen des 5-jährigen Jubiläums von SWTOR haben die Entwickler nun die nächste Erweiterung angekündigt! …

Schreibe einen Kommentar