Home - News - PvP auf Ilum – von schlecht zu grausam

PvP auf Ilum – von schlecht zu grausam

Ilum PvPDas Open PvP auf Ilum ist eine gute Idee von BioWare gewesen. Die praktische Umsetzung dieser Idee ist jedoch alles andere als gut.

Zum Start von SWTOR war man froh, wenn man überhaupt jemanden auf der gegnerischen Seite hatte, der die eigene Kriegsmaschinerie zerstört. Mit PvP hatte das nichts zu tun.

Schlimmer gehts immer!

Mit Patch 1.1 „Aufstieg der Rakghule“ sollte die Erlösung kommen. BioWare hatte einige Änderungen am Open PvP angekündigt, die das Open-PvP-System besser und spaßiger machen sollten. Doch das Resultat war alles andere als spaßig. Die meisten Spieler konnten ab Patch 1.1 eine Low-FPS-Disco auf Ilum bestaunen.

Zusätzlich wurde der Aufwand für die Daily-PvP-Quests immens erhöht. Ab sofort heißt es nicht mehr, täglich fünf gegnerische Kriegsmaschinen zu zerstören. Seit den Rakghulen, dürfen Spieler Kisten mit hoher Respawn-Zeit suchen, die nicht für die gesamte Gruppe zählen. Darüber hinaus können Spieler feindliche Fraktionsmitglieder bekämpfen, um an die begehrten Punkte für die Dailys zu gelangen.

Natürlich dauert das Farmen der Punkte lange. Deshalb haben sich einige Spieler gedacht, sich mit der gegnerischen Seite abzusprechen, Gruppen zu bilden, zu töten und sich töten zu lassen. Vor Kurzem tauchte dazu ein Video im Internet auf, welches die aktuelle Situation schön einfängt.

 

Ähnliche Artikel

SWTOR 5 Jahre

5 Jahre Star Wars: The Old Republic

SWTOR ist 5 Jahre alt geworden! Dies ist ein Grund zu feiern! Der Nachfolger von …

SWTOR Knights of the Eternal Throne

Neue Erweiterung Knights of the Eternal Throne!

Im Rahmen des 5-jährigen Jubiläums von SWTOR haben die Entwickler nun die nächste Erweiterung angekündigt! …

Schreibe einen Kommentar